Kabelgebundene Alarmanlage

Optimaler Schutz für mittlere und große Objekte

Kabelgebundene Alarmanlagen – flexibler Schutz optimal für Neubauten  

Zum Schutz von mittleren bis großen Objekten im gewerblichen oder privaten Bereich liefern drahtgebundene, oder auch in Kombination mit Funkmeldern, sogenannte Hybridalarmanlagen zuverlässige Sicherheit. Mit einer drahtgebundenen Alarmanlage ist immer eine störungsfreie Übertragung der Melder an die Zentrale gewährleistet, da alles durch Datenleitungen miteinander verbunden ist. Bei einer Hybridalarmanlage lassen darüber hinaus auch noch funkgesteuerte Melder integrieren.

Ihre Vorteile bei Alarmanlage24

* Kurzfristiger Termin bei Ihnen
* Planung der besten Sicherheitslösung
* Festpreisangebot sofort vor Ort
* Leasinganfrage mit Sofortzusage
* Installation innerhalb weniger Tage
* Persönlicher Service bei allen Fragen

Funktionsprinzip von kabelgebundenen Alarmanlagen:

Bei einer kabelgebundenen- oder Hybridalarmanlage werden auch wie bei anderen Alarmsystemen alle Melder von einer Zentrale aus gesteuert. Die Alarmzentrale erhält die Meldungen der einzelnen Sensoren und leitet diese an voreingestellte Telefonnummern, eine verbundene Sirene oder einen optional aufgeschalteten Sicherheitsdienst weiter. Der größte Unterschied zu reinen Funk-Alarmanlagen stellt die Verbindung der Melder zur Zentrale dar, die bei der kabelgebundenen Lösung alle mit einem Datenkabel an die Zentrale angeschlossen werden. Der deutlich größere Montageaufwand bei diesen Anlagen leider unvermeidbar. Jedes Datenkabel muss von der Zentrale zu den einzelnen Meldern, Brandmeldern oder Kameras verlegt werden. Bei einem Neubau können eventuell bereits in den Wänden geplante Leerrohre für die Verkabelung mit genutzt werden. Bei der Montage in einem bestehenden Wohngebäude oder einer Gewerbeeinheit müssen alle Kabel in die Wände eingelassen oder auf der Wand verlegt werden.

Vorteile von kabelgebundenen Alarmanlagen:

  • Geringste Beeinflussung von Atmosphärischen Umständen oder magnetische Feldern
  • Störungsresistent durch kabelgebundenen Übertragungsweg, auch über größere Distanzen
  • Geringerer Wartungsaufwand, da durch permanente Stromversorgung kein Austausch von Batterien notwendig ist
  • Maximale Auswahl an integrierbaren Meldern, die durch die Hybridfunktion auch mit Funkkomponenten kombinierbar sind
  • Kabelgebundene Komponenten sind günstiger, da keine Funktechnik benötigt wird

Nachteile von kabelgebundenen Alarmanlagen:

  • Hoher Zeit- und Kostenaufwand durch umfangreiche Verkabelung
  • Umfangreiche Umbaumaßnahmen zur Verlegung der Kabel in den Wänden
  • Durch festen Einbau nicht flexibel bei Umzug oder anderer geplanter Nutzung

Durch die notwendige und umfangreiche Verkabelung von Draht-/Hybridalarmanlagen ist der Gesamtaufwand trotz günstigerer Einzelkomponenten deutlich höher als bei einer in Umfang und Leistung vergleichbaren Funk-Alarmanlage. Ob eine solche Alarmanlage mit Verkabelung und den dadurch deutlich höheren Kosten notwendig und sinnvoll ist, hängt von der Größe des Gebäudes, den Entfernungen der Melder/Sensoren zur Zentrale und den teilweise vorgeschrieben VDS-Sicherheitsauflagen bei speziellen Gewerbearten ab.

Mehr Wissenswertes …

 

Das sagen unsere zufriedenen Kunden

Wir können Einbruchschutz Jünger uneingeschränkt empfehlen. Von der ersten Kontaktaufnahme, über den Sicherheitscheck, der Angebotserstellung vor Ort und der Ausführung  waren wir begeistert.

Kunde aus Friedrichsdorf

Herr Jünger hat uns von Anfang an überzeugt. Schnelle Kontaktaufnahme, sehr umfangreiche Beratung und schnelle Montage der neuen Alarmanlage. Jetzt fühlen wir uns wieder sehr sicher in unserem Zuhause.

Kunde aus Frankfurt

Alarmanlage vom Fachmann

Rufen Sie uns an:

l

oder senden Sie uns eine Anfrage.

Einbruchschutz Jünger

Alarmanlagen mit herkömmlicher Verkabelung sind vor allem für größeren Objekte interessant. Besonders im Gewerbe sind oft mehrere verteilte Gebäude mit einer Lösung zu sichern. Kabel-Alarmanlagen werden oft bei Neubauten zusammen mit der Elektroinstallation geplant und ausgeführt.  Bei Hybrid-Alarmanlagen werden Kabel-Alarmanlagen mit Funksensoren ergänzt.

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung der Webseite zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website anonymisiert zu analysieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen